Candidate Experience

Candidate Experience – Zeigen Sie, dass Ihr Unternehmen es wert ist

Damit man im „War of Talents“ gut mithalten kann, ist eine gute Candidate Experience heute umabdingbar. Je schneller Kandidaten von Ihrem Unternehmen überzeugt sind, umso höher ist die Chance, sie für Ihr Unternehmen zu gewinnen.

Die Candidate Experience ist ein Teil des Employer Brandings und beschreibt die Erfahrungen eines Bewerbers während des gesamten Bewerbungsprozesses. Personaler und andere Personalentscheider haben an vielen Stellen dieses Prozesses die Möglichkeit, eine positive Kandidatenerfahrung zu gestalten.

Warum ist eine positive Candidate Experience wichtig?

Mit Kununu, Glasdoor und anderen Portalen ist heute der Umgang mit Kandidaten transparent. Bewertungen sind leicht zu veröffentlichen. Mehren sich schlechte Bewertungen und kann das Unternehmen nicht mit guten Bewertungen glänzen, so werden sich viele potenzielle Kandidaten nicht einmal bei dem Unternehmen bewerben. Das Internet vergisst nicht, die Folgen bleiben also lange für das Unternehmen spürbar.
Wir haben heute in den meisten Bereichen einen Kandidatenmarkt. Im Customer Service, eCommerce und Payment sind es nicht mehr die Unternehmen, die sich die Kandidaten aussuchen. Heute haben die Kandidaten die Wahl. Sie haben zahlreiche Optionen mit immer besseren Angeboten zu Gehalt, Homeoffice und anderen Goodies.
Überzeugen Unternehmen den Kandidaten im Prozess nicht durch Wertschätzung und gute Konditionen, so werden die besten Kandidaten abspringen.

Anders herum sprechen sich auch positive Erfahrungen schnell herum und werden in den sozialen Medien geteilt. So kommt die Arbeitgebermarke durch begeisterte Kandidaten auch ohne kostenintensive Marketingmaßnahmen voran.
Darüber hinaus können glückliche Kandidaten auch zu Kunden werden.

Was macht eine gute Kandidatenerfahrung aus?

Schnelligkeit
Ein zügiger Prozess sorgt für eine angenehme Erfahrung.
Prüfen Sie Ihre Prozesse darauf:

• Ist die Karriere-Seite der Homepage übersichtlich?
• Findet man, wonach man sucht? 
• Wie aufwändig ist es, eine Bewerbung hochzuladen? 
• Wie lang dauert es, bis Kandidaten eine Rückmeldung erhalten?

Es gibt immer noch Unternehmen, die Kandidaten keine Rückmeldung auf ihre Bewerbung geben. Das ist ein absolutes No Go. Jeder einzelne Kandidat hat Respekt und damit auch eine Antwort verdient. Die erste Rückmeldung sollte innerhalb von drei bis sieben Tagen erfolgen.
Auch im weiteren Bewerbungsprozess empfiehlt es sich, Kandidaten nicht allzu lange auf Rückmeldungen warten zu lassen. Anderenfalls kann beim Kandidaten leicht Frust entstehen und er verliert das Interesse an der Position.
Außerdem gilt, je länger der Prozess dauert umso größer wird das Risiko, dass der Kandidat ein anderes Angebot erhält.
Respekt für die Zeit des Kandidaten ist entscheidend. Seien Sie immer pünktlich und gut vorbereitet für die Interviews. Genaues Lesen der Kandidatenunterlagen macht nicht nur beim Kandidaten einen guten Eindruck, sondern kann dem Interviewer auch viel Zeit und Fehlentscheidungen ersparen.

Transparenz
Ehrliche Kommunikation kommt immer noch am besten an. Seien Sie offen und klar und sichern Sie nur zu, was Sie auch halten können. Das beginnt bereits bei der Stellenanzeige. Aufgaben, Anforderungen und Angebote des Unternehmens sind gut formuliert, wenn der Bewerber weiß, womit er rechnen kann. Auch im Interview ist es essentiell, dem Kandidaten offen zu erklären, was man ihm bieten kann und was nicht. Denn herrscht von Anfang an Transparenz und jeder weiß, was ihn erwartet – ein wichtiger Faktor, um Frühfluktuation zu vermeiden.

Konkret heißt das: 

• Überall, wo potentielle Bewerber mit Ihrem Unternehmen in Kontakt kommen, ist zu überlegen, wie man positive Kandidatenerfahrungen erlebbar macht.
Geben Sie jedem Kandidaten das Gefühl, wertgeschätzt zu werden, egal ob auf Ihrer Homepage, in den Social Media, auf Events oder im Vorstellungsgespräch.
Achten Sie darauf, dass Absagen freundlich und individuell formuliert sind.
• Sie können Interviewleitfäden nutzen, was für eine strukturierte Gesprächsführung und die Vergleichbarkeit von Kandidaten sehr empfehlenswert ist. Führen Sie die Interviews so, dass sie sich wie Gespräche auf Augenhöhe anfühlen und arbeiten Sie nicht offensichtlich einen Fragebogen ab.
• Absagen nach einem Interview können mithilfe eines Feedbacks für den Kandidaten sehr wertvoll sein und dafür sorgen, dass er Sie positiv in Erinnerung behält.

Für eine gute Candidate Experience zu sorgen ist einfach. Zukünftig noch mehr darauf zu achten, wird sich definitiv für Sie lohnen.

Kontakt

Personal Excellence

Bamberger Straße 8

D - 10777 Berlin

030 - 23 46 29 31

0173 - 813 65 86

 



Zertifiziert


Back to top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.