Der Lebenslauf (auch CV – „curriculum vitae“) ist eine Übersicht aller beruflichen Stationen einer Person. Der Empfänger soll mit Hilfe dessen einen ersten Eindruck über den Erfahrungswert des Bewerbers bekommen.

Die wichtigsten Aspekte des Bewerbungsschreibens sind:

  1. Persönliche Daten wie Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse
  2. Ggf. ein Bewerbungsfoto (ist keine Pflicht, ist allerdings sehr empfohlen, da ein gutes Foto z.B. Kompetenz und Sympathie transportieren kann und sich das Unternehmen/die Personalberatung dann einen noch besseren Eindruck hinsichtlich der Passung verschaffen kann; essentiell ist es, ein wirklich gutes Foto zu verwenden, Lachen auf dem Foto ist ausdrücklich erlaubt und erweckt einen positiven Eindruck)
  3. Eine Übersicht der beruflichen Stationen mit ca. 5 – 7 Stichpunkten zu den Aufgaben und Verantwortungen; gut ist, wenn auch 3 Beispiele für konkrete Erfolge angegeben werden; wichtig: Erläuterung nachvollziehbar mit Position, Dauer und Firma, bei kürzeren Stationen (weniger als 2 Jahre) ist auch die Angabe des Wechselgrundes zu empfehlen (z.B. Schließung des Standortes in Deutschland)
  4. Die Stationen der Ausbildung bzw. des Studiums mit Angabe des Abschlusses und der Note
  5. Der schulische Abschluss mit Angabe der Note
  6. Ggf. Weiterbildungen (diese brauchen nur auf Nachfrage mit Zertifikaten belegt werden, da das Beifügen oft zu umfangreich wäre und dadurch der Fokus vom Wesentlichen weggelenkt würde)
  7. Ggf. sonstige Qualifikation, wie beispielsweise Sprachen, IT-Kenntnisse oder SIX-Sigma mit Angabe der Ausprägung der Qualifikation

Weitere Tipps:

  • Hinsichtlich der Reihenfolge der Darstellung ist heute der „chronologische Lebenslauf“, auch als retrograder chronologischer Lebenslauf oder als „Amerikanischer CV“ bekannt, am beliebtesten, da er die aktuelle Tätigkeit (und damit die relevanteste) an erster Stelle nennt. Die sog. historische Darstellung (vom frühen zum späteren) gilt mittlerweile als antiquiert. In Deutschland beginnt man mit den Berufserfahrungen und schreibt erst dann über die akademische Laufbahn.
  • Konzentration auf wesentliche Informationen, die der Bewerbung einen „Mehrwert“ verleihen: Angaben zu weit zurückliegenden oder für die Bewerbung nicht relevanten Berufserfahrungen oder Ausbildungsgängen sind verzichtbar bzw. stark zu kürzen. Konzentration auf die Aspekte der Ausbildung und Berufserfahrung, die für die angestrebte Stelle relevant sind.
  • Begründen von Lücken der Biografie (Unterbrechungen in Ausbildung und beruflichem Werdegang). Je lückenloser der CV ist, desto größer sind die Erfolgsaussichten.
  • Keine unnötigen Informationen wie z.B. Angaben zu Name, Geburtsdatum und dem Beruf der Eltern und Familienangehörigen (Ehemann, Ehefrau, Kinder).
  • Handschriftliche Unterschrift und aktuelles Datum.

Ein Beispiel für einen gut strukturierten Lebenslauf [ docx 78 kB ]

Kontakt

Personal Excellence

Bamberger Straße 8

D - 10777 Berlin

030 - 23 46 29 31

0173 - 813 65 86

 



Zertifiziert


Back to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok