Kann ein Top Performer seine Leistung um das 25fache steigern?

Die Arbeitswelt erwartet von ihren Mitarbeitern, dass sie sich ständig selbst übertreffen. Die ganz normale Leistung und der ganz normale Umsatz genügen nicht mehr. Es muss immer mehr werden.

Höher schneller weiter – Leistung ad absurdum geführt?

Ein erwartungsfrohes neues Jahr liegt vor uns. Viele von uns definieren am Jahresanfang beruflich und privat ihre Ziele und Pläne. In der Arbeitswelt widmet man sich den Zielvereinbarungen mit den Mitarbeitern. Für den durchschnittlichen Performer gilt in der Regel: 5 % Leistungssteigerung im Vergleich zum Vorjahr.

Denn Stillstand wäre ein Rückschritt - oder?!

Kann ein Top Performer seine Leistung um das 25fache steigern?

Rechnen wir doch mal nach: Wohin führt die jährliche Steigerung?

Nachdem im ersten Jahr noch 100 % einer guten Leistung entsprachen, liegt die erwartete Leistung im Folgejahr bei 105 %. Im darauffolgenden Jahr gilt wiederum eine 5 %ige Steigerung. Im nächsten Jahr soll sich die Leistung abermals um 5 % erhöhen … usw.

Das bedeutet in einfacher Rechnung: „Ausgangswert 1*1,05“:

  • nach 15 Jahren verdoppelt sich die zu erbringende Leistung
  • nach 23 Jahren verdreifacht
  • nach 29 Jahren vervierfacht und
  • nach 35 Jahren, also im Lauf eines durchschnittlichen Arbeitslebens, verfünffacht sich die zu erbringende Leistung.

Doch da geht noch mehr!

Denn 105 % erwarten wir von den durchschnittlichen Performern. Die richtig Guten und diejenigen, die Karriere machen wollen, müssen noch mal einen drauflegen. Sagen wir mal 10 %. Und wir wissen, dass das noch moderat ist für einen Top Performer.

In Zahlen bedeutet das:

  • nach 8 Jahren verdoppelt,
  • nach 13 Jahren verdreifacht
  • nach 16 Jahren vervierfacht
  • nach 20 Jahren versechsfacht und
  • nach 35 Jahren, also einem durchschnittlichen Arbeitsleben verfünfundzwanzigfacht sich die geforderte Leistung.

Bei diesen Zahlen wird selbst dem ehrgeizigsten Manager schwindelig werden. Wir sollen also mit Ende 60 mindestens 5 bis 25 Mal mehr leisten als zu Beginn unseres Berufslebens? Und das, wo wir als Berufseinsteiger noch so voller Kraft und Energie strotzten. Wird denn unsere Leistungsfähigkeit auch 25 Mal größer sein, wenn wir 35 Jahre gearbeitet haben und Ende 60 sind?

Oft will unser Verstand solche absurd anmutenden Zahlen nicht wahrhaben. Er argumentiert: „Ja, aber… Es wird doch stetig automatisiert. Die Digitalisierung schreitet im Customer Service immer weiter fort. Ist es dann nicht folgerichtig, dass sich die Leistungen erhöhen müssen, weil die Mitarbeiter erleichterte Bedingungen haben?“

Hand aufs Herz – Meinen Sie, die Arbeit erleichtert sich proportional zu der geforderten Leistungssteigerung?

Mensch versteckt sich hinter Laptop

Oder ist es ein gesellschaftlicher Zwang geworden, unabhängig von den tatsächlichen Möglichkeiten, die Leistungsgrenzen immer weiter auszudehnen?

Ein spannendes Gedankenspiel ist auch:

Wird als Ausgleich für die Leistungssteigerung ein 25fach höherer Lohn gezahlt?

Was ist, wenn ein pfiffiger Angestellter bei seinem Chef für seine 25fache Leistungssteigerung eine entsprechende Gehaltserhöhung um das 25fache fordert? Oder zumindest um das 10fache, wenn er schon das 25fache leiste…?

Wäre das gerecht? Ist das ein absurder Gedanke?

Die Frage lässt sich nur im Einzelfall vertiefen und nicht allgemein beantworten.

Fakt ist: Augenmaß und Fingerspitzengefühl werden zukünftig immer mehr gefragt bei der Führungsarbeit. Denn eine Leistungsgrenze, die immer weiter ausgedehnt wird, kann auch schnell mal reißen. Das bestätigen die jährlich steigenden Zahlen von Burnout-Fällen und psychischen Beeinträchtigungen.

Höher schneller weiter – Zielvorgaben können nicht jedes Jahr ungeprüft als gesellschaftliches Muss erhöht werden. Wir sind alle Menschen und keine Maschinen. Mit Reflektion und Verantwortung für uns und unsere Mitarbeiter ist Weiterentwicklung essentiell. Lassen Sie uns genau hinschauen, wo der Arbeitskontext die Erhöhung gut rechtfertigt. Wo dies nicht der Fall ist, können auch 100 % Leistung großartig sein!

 

Kontakt

Personal Excellence

Bamberger Straße 8

D - 10777 Berlin

030 - 23 46 29 31

0173 - 813 65 86

 



Zertifiziert


Back to top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.